Stäbe
Unsere Siebbänder werden in der Regel mit Stäben aus Federstahl Klasse C (DIN 17228) ausgerüstet. Dabei können auch andere Werkstoffe wie Spezialstahl (Federstahl Klasse Super C), gehärteter Borstahl, Edelstahl oder mit Glasfasern verstärkter Kunststoff verwendet werden. Nach Rücksprache können wir uch
andere Werkstoffe verwenden, damit das Siebband letztendlich genau Ihren Wünschen entspricht. Ohne Stabgummierung könne
Zwischenräume bis zu 5 mm realisiert werden.


Stockmaß
Um die genaue Breite des Siebbandes feststellen zu können, ist es wichtig, dass die Nietstäbe das genaue Stockmaß haben. Das Stockmaß ist der Abstand zwischen den beiden äußeren Nietlöchern, von Mitte zu Mitte gemessen. Bei einer eventuellen Bestellung von einzelnen Nietstäben ist es auch wichtig das Stockmaß zu erwähnen sowie den Lochabstand am Ende des Nietstabes. Ohne nähere Erwähnung ist der Standardabstand zwischen den beiden Löchern 20mm bei einer Riemenbreite von 50 mm. Bei einer Riemenbreite von 60 mm und mehr ist dieser Abstand 32 mm. Auf Anfrage können wir davon abweichen und die Lochabstände mit 24 bzw. 30 mm anfertigen. Nietstäbe sind mit Durchmessern von 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13 und 15 mm erhältlich.

Um die Mitnahmekapazität eines Siebbandes zu erhöhen, können wir die Nietstäbe mit Kröpfung liefern. Diese Kröpfung kann sowohl nach oben als nach unten in verschiedenen Höhen ausgeführt werden. Eine häufig vorkommende Ausführung ist jeweils 2 Stäbe nach unten und 1 gerader Stab.

Nietstäbe können gummiert werden, um das Produkt zu schützen oder den Zwischenraum zu verkleinern.

Stahlsorten
Für die Anwendung unter extremen Bedingungen wie z.B. bei Steinsammlern, stellen wir die Stäbe aus einem extra starken Werkstoff her. Dafür verwenden wir Spezialstahl (Federstahl Klasse Super-C) oder gehärteten Borstahl.

Spezialstahl ist härter und zäher als Federstahl Klasse C. Weiterhin hat dieser Stahl alle Eigenschaften des „normalen“ Federstahls. Spezialstahl ist mit den Durchmessern 10, 11 und 12 mm erhältlich.

Gehärteter Borstahl ist an sich härter und zäher als Spezialstahl. Der große Vorteil von Borstahl ist, dass man Borstahl schweißen kann. Nach dem Schweißen muss das Material gehärtet werden. (Man kann also nicht ohne weiteres Material an ein Siebband schweißen.) Borstahl ist mit den Durchmessern 10, 11, 12 und 13mm lieferbar.

Für Anwendungen in Wasser wird oft Edelstahl verwendet. Alle Metallteile eines Siebbandes sind dann aus diesem Stahl gefertigt. Eine eventuelle Mittelriemen-befestigung ist bei Edelstahl nur durch Mittenbügel möglich. Stäbe aus Edelstahl sind in 6, 8, 10 und 12 mm lieferbar.

Um Gewicht zu sparen, werden manchmal Kunststoffstäbe verwendet. Dieser Kunststoff ist mit Glassfasern verstärkt, damit eine hohe Zugfestigkeit erhalten bleibt. Ein Siebband mit Stäben aus Kunststoff ist bis zu 50% leichter als ein vergleichbares Siebband mit Stahlstäben.

Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass diese Stäbe nicht rosten. Wir können Bänder mit Kunststoffstäben liefern mit allen Metallteilen aus Edelstahl, sodass das ganze Siebband rostfrei ist. Kunststoffstäbe sind in 6, 8 und 10mm lieferbar.

 

 

Nächste >>